Liebe Musical-Kids,

Liebe Eltern,

Liebe Zuhörer,

 

wir möchten uns vor allem bei euch - den 55 mitwirkenden Kindern - sehr herzlich für drei wundervolle und einzigartige Auftritte bedanken!

 

Dreimal volles Haus; dreimal unglaublich begeisterte Zuhörer; dreimal strahlende Kinderaugen; dreimal stolze Eltern und dreimal eine einzigartige Botschaft: Gott erreicht auch diejenigen, die mit Hass und Wut erfüllt sind und Christen verfolgen. Denn die gute Nachricht über Gott war nicht zu stoppen, durch nichts und keine Macht der Welt! Der gute Same ist weiter geflogen, hat sich tausendfach vermehrt - bis ans Ende der Welt! Gott erreicht uns und erfüllt uns mit seiner Liebe, die bleibt und hält und stärker als Verstand ist. Denn Liebe ist alles was zählt!

 

Ihr habt alle begeistert!

 

Wir sind sehr dankbar für die gesegnete Musicalwoche, die gelungenen Aufführungen und die zahlreichen Spenden, mit denen wir unsere Kosten decken und Kindern in Nepal (Namaste Kids) helfen können.

Vielen Dank dafür!

 

Das Musical-Team

Am Ostermontag machten beinahe 70 Menschen aus Machtolsheim und Merklingen den Anfang:

"Aufstehen. Aufeinander zugehen", das war das Motto der Kirche unterwegs, wo bei strahlendem Sonnenschein ein Weg über drei Stationen vom Machtolsheimer Kirchgarten in den Merklinger Kirchgarten beschritten wurde.

Dort wartete der nun schon fast traditionelle Ostermontags-Auferstehungssekt.

Mit diesem Gottesdienst wurde das neue Gottesdienstmodell für beide Geimeinden initiert.

Im Zuge des Pfarrplan 2024 teilen sich Machtolsheim und Merklingen künftig eine Pfarrstelle.

Die Kirchengemeinderäte beider Gemeinden haben sich für das Jahr 2018 probeweise auf ein Gottesdienstmodell mit viel Innovations- und Experimentierfreude verständigt.

In Grundzügen sieht das Modell wie folgt aus:

Am Sonntag gibt es im Wechsel in den beiden Kirchen einen Gottesdienst um 10.00 Uhr im bekannten Format.

Abends (meistens 18.00 Uhr) gibt es in der jeweils anderen Gemeinde einen Gottesdienst in wechselnden, neuen Formaten.

Die unterschiedlichen Formate unterliegen folgenden Zielsetzungen:

a)       zielgruppenorientiert

b)      die Form folgt dem Anlass (Zielgruppe)

c)       frische Impulse beleben das Zusammensein

So wird es beispielsweise einen Abendgottesdienst für Frauen gemeinsam mit dem Frauentreff in Machtolsheim, dem WomanTAM geben oder eine „Männer.Sache“ mit Fleischgenuss oder ein Kerzendinner für Jugendliche im Chorraum der Kirche oder einen sportlichen Gottesdienst mit morgendlichem Joggen und Impulsen unterwegs oder …

Zusammenfassend könnte man sagen: Der 10.00 Uhr-Gottesdienst wird das Standbein beider Gemeinden, der Abendgottesdienst das Spielbein. Hier wird ausprobiert, nach frischen Impulsen gesucht und Aufbruch gelebt.

Weil der 10.00 Uhr-Gottesdienst nur wechselnd in den beiden Kirchengemeinden stattfindet, werden wir Fahrdienste anbieten für die, die gern den Gottesdienst in der anderen Gemeinde besuchen möchten.

 

Das vollständige Konzept für das Jahr 2018 können Sie hier einsehen:

Gottedienstkonzept 2018 Machtolsheim-Merklingen